HINWEIS: Bitte informieren Sie sich aufgrund der aktuellen Lage vor dem Besuch einer Veranstaltung bei deren Veranwortlichen, ob diese tatsächlich stattfindet.

Teaser 1160x200px CoronaSpecial Sofa v09

 

KREATIV CORONA TROTZEN

Aktiv sein – jetzt erst recht: hier findet ihr, was an Freizeitangeboten läuft!

Denn besonders in Zeiten wie der Corona Pandemie brauchen wir Ideen, Angebote und Tipps für die Freizeitgestaltung.
Deshalb sind wir, das Expert-Team von sofa-rheingau.de, losgezogen und haben gecheckt, was aktuell in der Freizeit totz Lockdown für euch möglich ist.
Herausgekommen ist eine ganze Menge:
Lokal und in der Region, real oder online, direkt auf sofa-rheingau.de oder darüber hinaus im ganzen Bundesgebiet.
Freizeit muss trotz Covid-19 keine Auszeit sein, wenn ihr aktiv dabei seid.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern, beim Entdecken und beim Machen! 


1. Wandern im Rheingau, Freizeit mal ganz anders: WALK LIKE A LOCAL

walk like a localDas ist eine Idee für die Freizeitgestaltung im Rheingau, die uns beim SoFa Rheingau auch trotz Corona Krise so richtig überzeugt hat:
Der Rüdesheimer Kai Climenti verbindet mit seinem Konzept WALK LIKE A LOCAL gleich drei Erlebnisse.
Erstens eine reale Wanderung in den Rheingauer Weinbergen rund um die Germania. Zweitens eine spannende Online-Führung per Smartphone mit Filmen, Interviews, Texten zu den Besonderheiten der Region sowie dem kleinen Gastauftritt eines legendären hessischen Komiker-Duos. Und drittens ein kleines, feines Wein-Tasting mit vier ausgewählten lokalen Spezialitäten in kleinen Flaschen. Das kann an verschiedenen Standorten und im Wingert stattfinden.
Für dieses sehr innovative und ungewöhnliche Konzept einer Weinwanderung und Weinprobe hat Kai Climenti im Sommer 2020 sogar den 1. Rheingauer Gründerpreis erhalten. Aktuell ist vielleicht das Beste dieses Tipps für die Freizeitgestaltung, dass WALK LIKE A LOCAL als Freizeit im Lockdown auch bei Beschränkungen zu zweit funktioniert – und zwar super.

Einfach mal ausprobieren, es lohnt sich!


2. Einfach mal raus und einen Ausflug machen:  Die Region ruft!

EltvilleFreizeit Tipp Nr. 1: Der Wildpark Mainz

Der Wildpark Mainz-Gonsenheim ist auch jetzt im Covid Lockdown geöffnet und kann unter Einhaltung der Hygiene-Bestimmungen und der AHA-Regeln besucht werden. Die Einrichtung im Freizeit- und Erholungsraum Lennebergwald beherbergt eine Vielzahl von heimischen Wildtieren. Außerdem wird hier auch versucht, bedrohte Arten nachzuzüchten – also richtet sich dieser Tipp der Freizeitgestaltung in der Pandemie nicht nur an Kindern, sondern auch an alle großen Tierfreunde.

Freizeit Tipp Nr. 2: Frezetti

Frezetti.de ist ein Freizeit-Portal, das seinen Besuchern viele Tipps der Freizeitgestaltung „in und rund um Rhein-Main“ bietet, also nicht nur im Rheingau, im Rheingau-Taunus-Kreis oder in Hessen. Je nachdem, ob in der Freizeit die Natur im Vordergrund steht, die Kultur oder der ganz direkte Freizeitspaß: Bei Frezetti sind zwischen Kassel und Saarbrücken jede Menge Attraktionen zu finden. Eine sehr gute Möglichkeit, euch für Ausflüge inspirieren zu lassen, um rauszukommen und dem Corona Blues zu entgehen!
Unser Tipp: Prüft, ob eure Freizeitpläne eventuell vom Lockdown sein könnten. Dann startet früh am Tag und ihr habt auch beliebte Ausflugsziele ganz für Euch. Denn nachmittags wird es schnell voll – besonders bei schönem Wetter.


3. Essen, Trinken und Ideen: Von wegen „Na, Mahlzeit!“

Gemeinde KiedrichGanz einfach eine gute Art, kreativ mit der Corona Krise umzugehen, das zeigt uns bie diesem Freizeitgestaltungs-Tipp das Weingut Baron Knyphausen im Draiser Hof in Eltville: Das Traditionsunternehmen musste zwar das beliebte Live-Musikfestival „Heimspiel Knyphausen“ im Sommer 2020 wegen Pandemie und Lockdown absagen, ging dann aber seitdem mit sehr viel Engagement und Ideen kulturell und kulinarisch in die Offensive:

  • „Heimspiel Knyphausen daheim“ gab es vom 24. bis 26. Juli 2020 wegen der Covid 19 Beschränkungen als Streaming-Version (mit oder ohne Online-Weinprobe)
  • Auf der „Digitalen Weihnachtsfeier“ konnten kleinere oder große Gruppen mit Wein und Essen aus der Gutsküche einen tollen Abend zuhause und doch zusammen verbringen – trotz Lockdown
  • Die „Stay@Home Valentinsbox“ kam mit allem für das romantische Candle-Light-Dinner daheim
  • Mit dem „Lunch Abo im KnypHAUS Drive-In“ konnten sich alle Home-Officer wöchentlich leckeres Mittagessen vorbestellen und abholen (#dahaamBleibeEssenwiebeiMutti)
  • Der „Schnitzel-Baron vom Draiser Hof“ adelt nicht nur Schnitzel, Pommes und Wein, sondern kann sowohl abgeholt als auch zu euch geliefert werden.

Diesen interessanten und leckeren Tipp der kulinarischen Freizeitgestaltung im Rheingau für euch haben wir von Bettina Behrens bekommen und sind begeistert:
Also Augen auf und GUDE(n)!
www.baron-knyphausen.de/aktuelles/


4. Mediathek Eltville: Kultur als Take-Away

MÜZEWie gut, dass es auch bei Covid die Mediathek Eltville für die sinnvolle Freizeitgestaltung im Rheingau gibt! Ein ganzes Haus voller Kultur, in dem wir uns mit Büchern, DVDs, CD-ROMs, CDs und Spielen versorgen können. Das Team hat die besondere Herausforderung der Corona-Zeit bereits im Frühjahr angenommen. Stöberten vor der Pandemie die „Leseratten“ in den Regalen der Mediathek, so nutzen sie heute sehr stark die Online-Ausleihe. Das Angebot dieses kulturellen Freizeit-Tipps stimmt auch: Die Mediathek punktet mit 15.965 Medien, um genau zu sein. Und mit Online-Angeboten, die sich sehen bzw. hören lassen können: Z. B. dem Internetportal “freegal music” mit über 15 Millionen Musiktiteln aus 220 Genres, zu dem ihr mit Mediatheksausweis Zugang habt.
Aufgrund der Beschränkungen in der Pandemie ist die Mediathek Eltville während des Lockdowns zwar nicht geöffnet, bietet aber einen Abhol- und Liefer-Service an.

So kommt die Kultur zu euch nach Hause:
Ihr sucht Euch im Mediathek Online-Katalog aus, was euch interessiert. Anschließend anrufen oder eine E-Mail schreiben und bestellen. Wenn euer Medium verfügbar ist, liegt es im Vorraum mit eurem Namen darauf bereit. Auch der Lieferservice schafft es meistens am gleichen Tag auszuliefern, wenn ihr frühzeitig bestellt. Und falls euch gerade nichts einfällt, was man mal lesen, sehen, hören, lesen, spielen könnte, hier der umfassende Freizeitgestaltungs-Tipp vom SoFa-Team: Die Mediathek Eltville hat eine TOP 20-Liste für jeden Bereich.

Für Interessierte:
Um ausleihen zu können, braucht ihr einen Mediatheksausweis, den es für 15,00 €/pro Jahr gibt (Kinder, Jugendliche, SchülerInnen und StudentInnen, Auszubildene u.w. sind von der Gebühr befreit). Mit dem kann man übrigens auch den OnleiheVerbundHessen nutzen und eMedien ausleihen. 

Informationen und Kontakt:

Mediathek Eltville
Rheingauer Straße 28
65343 Eltville am Rhein
Tel. 06123 697-550
Mail:
www.eltville.de


5. Aktive Nachbarschaftshilfe: Covid Impf-Koordination und -Transporte

St. Peter und Paul ReingauAuch diesem Beispiel unter unseren Highlights, um der Pandemie zu trotzen, zollen wir unseren ganzen Respekt: Die Nachbarschaftshilfe Oberer Rheingau e. V. sowie die Nachbarschafts- und Generationenhilfe Geisenheim e. V. sind in Corona-Zeiten ganz neu und anders aktiv geworden. Nach vielen Anrufen älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger haben sie sich entschlossen, bei Impf-Terminen zu helfen.
So berichtete Frau Gahan von der Nachbarschaftshilfe Oberer Rheingau e. V., dass in der Pandemie bei zahlreichen der älteren Herrschaften große Unsicherheit herrschte, wie und wo sie einen Impftermin bekommen könnten. Oder aber, wie sie zu dem Impfzentrum kommen würden, wenn sie dann einen Termin hätten. Kurz und gut, die Nachbarschaftshilfen schlossen sich zusammen und nahmen sich der Sache an:
Sie übernahmen die Koordination der Covid-19-Impfungen, sie organisierten die Termine und sie übernahmen bei vielen Menschen über 80 Jahren auch den Transport zu den Impf-Stationen sowie den Rücktransport nach Hause. Begonnen hatte diese ganz besondere Form der tätigen Unterstützung durch eine Annonce, die viel Resonanz erzeugte. Das darauf folgende Angebot fand gerade bei den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern sofort großen Anklang.
So sieht gelebte Nachbarschaftshilfe auch in Zeiten von Corona aus!

www.nachbarschaftshilfe-oberer-rheingau.de/

www.nachbarschaftshilfe-geisenheim.de/


6. Eine 80-jährige gibt WhatsApp-Tanzstunden für Senioren: NON STOP OLDIES

St. Peter und Paul ReingauWie man trotz Pandemie und Lockdown im Rheingau sehr aktiv sein kann, hat uns bei einem Tipp für Freizeitgestaltung bei sofa-rheingau.de wirklich nachhaltig beeindruckt. NON STOP OLDIES ist eine Seniorentanz-Gruppe, in der zu flotter Musik internationale Folkloretänze getanzt werden.
Erika Schmelzer präsentiert dieses Angebot, hat eine Ausbildung als Leiterin beim Bundesverband Seniorentanz gemacht und ist selbst über 80 Jahre alt.
Wie sie uns erklärte, gab es noch im Herbst 2020 zwei Veranstaltungen, die draußen stattfanden, danach musste das Angebot bedingt durch die Kontaktbeschränkungen erst einmal pausieren. Dass Freizeit und Sport auch im Lockdown stattfinden können, hat Erika Schmelzer bewiesen: Bis ihre Eltviller Gruppe wieder zusammenkommt, versorgt die Tanzleiterin sie mit Tanzvideos, die sie auf ihrem iPhone aufnimmt und über WhatsApp teilt.
„Um das Team auch jetzt zu versorgen, bis es wieder losgeht. Blocktänze kann man schließlich auch alleine üben, und sogar im Sitzen sorgt Bewegung für Sauerstoff im Gehirn.“
Die NON STOP OLDIES jedenfalls nehmen ihre Interimslösung dankbar an und freuen sich so oder so auf die nächsten Lockerungen und das Ende der Pandemie.

Übrigens: Hier ist jeder willkommen!


7. Städel Atelier zu Hause für Kinder & Jugendliche:  #StaydelAtHome

St. Peter und Paul ReingauDieser Freizeit-Tipp ist auf jeden Fall ein Highlight in Covid 19-Zeiten, nicht nur in Hessen: das Angebot des Frankfurter Museums Städel. Vor allem, aber durchaus nicht nur für Kinder. Unter “Städel Atelier zu Hause für Kinder & Jugendliche” gibt es eine ganze Palette an Möglichkeiten, sich in der Freizeit mit Kunst zu beschäftigen.
Das Motto: “Langeweile? Nicht mit uns! Werdet zu Hause selbst kreativ und lasst euch von den Kunstwerken und unseren Workshop-Ideen inspirieren.” Dazu bietet das Städel, das durch den Lockdown bedingt geschlossen ist,  Workshops für Eltern, Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche an.
Zu Themen wie “In Style. Mode in verschiedenen Zeiten”, “Auf Engelsflügeln” oder “Mein zweites Ich” gibt es insgesamt 12 PDFs als Download sowie Zutritt in die digitalen Sammlungen. Und wenn die kleinen und großen Kunstinteressierten sich erst einmal für die spannenden Werke in den Ausstellungen begeistert haben, dann ist es Zeit sich auszutoben und selbst kreativ zu werden.
Zum Beispiel mit: Porträtzeichnen, Skizzieren von Faltenwürfen, Fotoporträts wie Cindy Sherman, künstlerischen Sternbildern aus Stoff, dem Bau einer Camera Obscura, selbst gemachten Fensterrahmen-Collagen …

Bei #StaydelAtHome ist für alle etwas dabei!


8. Mit Masken unsere Region unterstützen: Ein Portal aus der Region für die Region

Evangelisches Dekanat WiesbadenEntstanden durch pandemiebedingte Lockdowns hat uns dieser Highlight-Tipp von Katha Richter sofort angesprochen: Das Online-Portal www.maskmit.de mit Sitz in Rüdesheim bietet ein Paket mit Masken und Schnelltest und unterstützt damit Unternehmen im Rheingau, die finanziell von der COVID-Krise betroffen sind.
Mit der Bestellung eines Unterstützer-Pakets kommen bis zu 20% der Kaufsumme “den registrierten und von uns geprüften Unternehmen innerhalb deiner Branche und Region zugute”. Genau so beschreibt das Portal sein Konzept, mit dem betroffenen Betrieben im Rheingau geholfen werden soll.

Das Unterstützer-Paket

Im Unterstützer-Paket selbst befinden sich

  • 5 zertifizierte FFP2-Masken
  • 1 sogenannter “Snutenpulli”
  • 1 Rapid COVID-19 Antigen-Schnelltest

Die Unterstützer-Pakete können online bestellt werden, in regelmäßigen Abständen gibt es aber auch die Möglichkeit des Direktkaufs. Vincent Schäfer, der Initiator von maskmit.de, berichtete uns, dass der Start der Aktion Anfang Februar 2021 bei Bäcker Dries in Rüdesheim ein voller Erfolg war: “Die Pakete waren innerhalb von zwei Stunden weg. Teilweise haben Leute ganz einfach so gespendet, weil sie die Idee so gut fanden.”
Auf Anfrage kann man übrigens jede der Komponenten auch einzeln erwerben – je mehr, desto besser für den guten Zweck!
Was die weitere Unterstützung angeht, können wir sehr genau bestimmen, wohin im Rheingau unsere Corona-Spenden fließen sollen: Im Auswahlfeld “Region” haben wir die Wahl zwischen Rüdesheim, Geisenheim, Winkel, Oestrich, Hallgarten, Hattenheím, Eltville, Kiedrich Walluf oder Hausen. Und im Feld “Branche” können wir festlegen, wem die zugute kommt: Einzelhandel, Gastronomie und Tourismus, Friseure, Event sowie Kulturstätten und Sonstiges.

Mitmasken – für unsere Region

Die Initiative reicht natürlich weiter und nimmt auch Unternehmen auf, die wegen COVD-19 Unterstützung brauchen. Bei MASKMIT kann man sich unter dem folgenden Wortlaut registrieren lassen:
“Bist DU Inhaber/ Geschäftsführer eines vom Lockdown betroffenen Unternehmens? Dann registriere dich auf unserer Website, indem du den Namen, die Region und die Branche deines Unternehmens angibst. Wir appellieren bei der Registrierung an EURE Solidarität denjenigen gegenüber, die es tatsächlich nötig haben.”
Eine klare und gute Sache – hier sollte einfach jeder mitmachen, mitmasken, es weitersagen und mit @maskmit.de in Instagram-Stories sharen!

#Gemeinsam MITMASKEN für unsere #regionalen Unternehmen

www.maskmit.de


9. Die Kirche ist für Eure Kinder da: Kindergottesdienst – bei dir zuhause

Logo OestrichEltern wissen, wie wichtig das Zusammenkommen für ihre Kinder ist. Die Kirchen standen zwar in der Corona-Zeit lange nicht als realer Raum zum Treffen zur Verfügung, aber die Gemeinden haben neue Ideen für Gemeinschaft entwickelt.
Um gerade Kindern hier wieder Begegnung zu ermöglichen, setzte das Team aus Britta Nicolay, Ulrike Schaffert und Paul Martin Schenk vom Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus auf das Format KINDERGOTTESDIENST – BEI DIR ZUHAUSE: Das findet online statt und ist als Programm speziell darauf zugeschnitten, was Kindern gefällt.
An jedem KIGO wird ein Thema von den Stoffpuppen Janis und Jack vorgestellt, die auch jedes Kind begrüßen. Gemeinsam können alle dann singen, sich bei Mitmach-Liedern bewegen und zwischendurch in Break Out-Rooms zusammen etwas zum Thema basteln. Danach kommen im Hauptraum dann alle Kinder wieder zur gemeinsamen Verabschiedung zusammen.
Der KINDERGOTTESDIENST – BEI DIR ZUHAUSE hat als spirituelles Freizeit-Angebot für Kinder großen Anklang gefunden und ist gut besucht – an einem dieser Online-KIGOs haben einmal 40 Kinder gefeiert. Und zwar richtig begeistert!
Deine Kinder wollen auch mitmachen? Einfach anmelden, dann erhalten ihr den Einladungslink.

Mehr unter:
https://dekanat-rheingau-taunus.ekhn.de/fileadmin/content/dekanat-rheingau-taunus/rheingau-taunus/Bilder/Jugend/Flyer_Kigo_bei_dir_zuhause.pdf


10. Junges Staatstheater Mainz: Große Online-Vorstellungen für kleine Leute

WallufUnser Freizeitgestaltungs-Tipp Nr. 10 richtet sich an Kinder und ist ein richtiges Open-Up statt Lockdown: Das Junge Staatstheater konnte zwar mit seinem Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“ aufgrund der Corona-Beschränkungen bislang keine Premiere feiern, setzte dafür aber auf kulturell-innovative Ideen.
Für junge Gäste ist die digitale Bühne geöffnet, um Videos zu präsentieren, die Kinder zum Mitmachen zu begeistern und zu aktiv-kreativen Pausen anzuregen. Entsprechend auch der Name dieses Programms “Theater-Pause”.
Zu sehen gibt es vier Videos:


Ein tolles Konzept, weil auch beim Homeschooling Pausen wichtig sind und natürlich im Idealfall auch Spaß machen sollen. Wir vom SoFa-Team empfehlen euch deshalb ganz einfach alle.
Und noch mehr Angebote für die Freizeitgestaltung der Kinder: Wenn die kleinen Theaterbesucherinnen und -besucher erst einmal Geschmack an der Bühne gefunden haben, kann es gleich weitergehen. Mit “Viele Grüße, Deine Giraffe” hat das Junge Staatstheater Mainz ein digitales, interaktives Stück entwickelt, das besonders Kinder im Vorschulalter und aus den Grundschulklassen anspricht. Für uns spannend: Per Videokonferenz-System konnten kleine Interessierte auch schon an einer Probe teilnehmen.
Die digitale Premiere des Stücks, das auf dem gleichnamigen Briefroman von Megumi Iwasa basiert, hat Anfang März stattgefunden. Ihr solltet unbedingt im Streamingportal des Theaters ein Auge drauf haben, man darf gespannt sein!
https://www.staatstheater-mainz.com/virtuell/virtuelles-programmheft-viele-gruesse-deine-giraffe/